Kurzberichte aus den Vorstandssitzungen

Sitzung vom 17. April 2012

Die Sitzung wurde mit einem Rückblick auf die Projektwoche Luftfahrt und der einhergegangenen Kooperation mit dem Modellflieder-Club Weiterstadt eröffnet.
Die Kooperation war überaus gelungen, der MFC hat sich die gesamte Woche über mit 2 Helfern am Projekt beteiligt. Die teilnehmenden Kinder waren durchweg angetan von den Inhalten der Projektwoche. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch des MFC Flugplatzes in der Nähe der Kellerranch. Hier konnten alle Kinder mithilfe eines Lehrer-Schüler Flugmodells erste reale Erfahrungen mit Fliegen eines motorgestützten Fliegers machen.

Die Projektwoche wird auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem MFC stattfinden.
Derzeit laufen auch Überlegungen ab Herbst eine Modellflieger AG ins Leben zu Rufen. Aber hier stehen wir erst am Anfang unserer Überlegungen und werden Sie zu gegebener Zeit über die Forstschritte informieren.

 

Ein weiterer Themenpunkt war die Projektarbeit des Vereins.
Der FV wird sich in diesem Jahr an verschiedenen Ausschreibungen deutschlandweit beteiligen. Hier geht es zum Einen um die Bewerbung einer kindgerechten Schulküche (Lehrküche) im Wert von €10.000. Diese Ausschreibung würden wir gerne an eine Zusammenarbeit mit der KiTa Wirbelwind als auch der Betreuenden Grundschule koppeln.
Die Idee ist hier das Thema Ernährung und Zubereitung von Lebensmitteln stärker als bisher in die Erfahrungswelt der Kinder zu transferieren.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Projekt Medien. Unserer Meinung werden Kinder bereits im Grundschulalter mit einer Vielzahl von Medien konfrontiert. (z.Bsp.: Rundfunk, Fernsehen, Internet, Ipod od. Nintendo) Der FV möchte sich hier in den nächsten Jahren vermehrt engagieren. Auch hier werden wir zu gegebener Zeit über unsere Fortschritte berichten.
Sollten Sie Interesse haben an einem dieser Projekte mitzuarbeiten so kontaktieren Sie uns einfach über die auf der Homepage veröffentlichen Wege.

 

Die Arbeitsgemeinschaften für das Schuljahr 2012/2013 sind ebenfalls ein Bereich der uns derzeit vermehrt beschäftigt. Wir sind daran in Zusammenarbeit mit den AG Leiterinnen und Leitern das Programm zusammenzustellen.

Dieses Programm möchten wir Ihnen auf der Mitgliederversammlung am 15. Mai vorstellen.
Sinn und Zweck dieser frühen Präsentation ist es mit Ihnen zusammen über die Inhalte des AG Angebotes ins Gespräch zukommen. Wir sind an dieser Stelle schon gespannt auf Ihrer Anregungen und Wünsche. Wir werden natürlich versuchen soweit realisierbar diese in unser umfangreiches Angebot einfließen zu lassen.

 

Weitere Punkte derzeit sind nach wie vor die Schulhofgestaltung (Sandkasten / Rutsche). Hier wurde zusammen mit der Schulleitung vereinbart Anfang Juni loszulegen. Uns schwebt wieder ein Arbeitseinsatz von Eltern vor wie er bereits zur Errichtung der Ruhezone stattgefunden hat.

 

Der FV wird die helfenden Eltern der Bundesjugendspiele bzw. des Spielefestes  der CUS am 11. Mai auch mit Getränken und kleinen Snacks versorgen.

Des Weiteren wird der Verein am Abschlusstag der Projektwoche an der CUS (22. Juni) die Bewirtung der Kinder und Eltern in der Cafeteria übernehmen. Die Einnahmen an diesem Tag werden zur Anschaffung einer Rutsche verwand.

Sitzung vom 14. Februar 2012

Im Verlauf der zweiten Sitzung in diesem Jahr wurde das Motto „Wer macht zukünftig was?“ noch einmal vertieft.

Aufgrund der Vielzahl von Themenbereichen und Arbeitsgebieten des Vereins kristallisierte sich immer mehr heraus das Vorstandstreffen in der Form der letzten 4,5 Jahre nicht mehr effizient genug sind.

Das monatliche Vorstandstreffen wurde aufgrund der vielen zu erörternden Themen zu wahren Mammutsitzungen.

 

Wollten wir doch immer alle Punkte in der notwendigen und tiefgreifenden Form besprechen.

 

Aus diesem Grund wurde beschlossen die Arbeiten des Vorstandes zukünftig primär in 3 bis 4 Arbeitsgruppen auszulagern.

Die monatlich terminierte gemeinsame Sitzung wird zukünftig vermehrt der Steuerung der Arbeitsgruppen dienen.
So gibt es zum Beispiel eine Arbeitsgruppe rund um das Thema AG Angebot. Eine weitere Arbeitsgruppe wird sich mit Konzeptentwicklung und Ausschreibungen befassen. Wieder eine andere wird sich ganz praktisch mit der Planung und Durchführung von Veranstaltungen befassen.

Wir sehen gemeinsam hierin den Vorteil, dass die Gruppenmitglieder zeitlich flexibler auf die Erfordernisse des Vereins und seiner Aktivitäten reagieren können.

 

Was steht derzeit ganz konkret für die nächste Zeit im Fokus des Vereins?

Zum einen die Planung und Umsetzung des AG Abschlusstages zu dem wir wieder mehr als 250 Gäste erwarten. Zum anderen ist der in den 3. Klassen durchzuführende Ernährungsführerschein ein Thema. Ein weiteres Thema ist die mögliche Schulhofumgestaltung. Nicht zu vergessen gehen wir jetzt schon in die Planung der AGs des kommenden Schuljahres.

 

An dieser Stelle ebenfalls schon einmal erwähnt sei die Mitgliederversammlung (MV) im Mai.
Wir möchten die MV nutzen um Ihnen bereits zu diesem frühen Zeitpunkt das AG Angebot des kommenden Schuljahres vorzustellen. Wir sind gespannt auf ihre Meinung und vor allem auf ihre Anregungen zu diesem Thema.

Sitzung vom 10. Januar 2012

Das erste Vorstandstreffen des Vereins im Jahr 2012 stand ganz unter dem Motto „Wer macht zukünftig was?“.

 

Der Verein hat in den letzten 4 Jahren sein Repertoire an Aktivitäten immer weiter ausgebaut.

Standen zu Beginn noch der Aufbau und die Durchführung von Arbeitsgemeinschaften und deren Organisation im Vordergrund. So wurde gerade in diesem Bereich das Angebot zum einen konsolidiert und in erheblichem Umfange ausgeweitet. Auch im neuen Schulhalbjahr kommt wieder eine neue Arbeitsgemeinschaft „Mädchenfußball“ dazu. All diese Arbeitsgemeinschaften müssen geplant, organisiert und begleitet werden. Fragen von Teilnehmern und Eltern als auch AG Leiterinnen müssen fundiert und zeitnah beantwortet werden.

Zu einem besonderen Highlight hat sich auch der AG Abschlusstag entwickelt. Von der Anfangs einfachen Idee ein solch gemeinschaftliches Werk zum Abschluss zu gestalten entwickelt sich der Abschlusstag immer mehr zu einer logistischen Meisterleistung. AGs müssen koordiniert werden. Ein Thema gefunden werden. Das Akustik Equipment (Funk- und Standmikrophone) die Beleuchtung muss geplant und umgesetzt werden.

Die AG Kinder und deren Gäste (über 250) dürfen begrüßt und umsorgt werden.

 

Schon ganz zu Anfang gruppierte sich neben die erfolgreiche AG Arbeit eine vielfältige Projektarbeit. So werden in regelmäßigen Abständen Projekttage und –wochen in Zusammenarbeit mit dem Modellfliegerclub, dem Jugendrotkreuz, dem Schachclub, der Jugendfeuerwehr und vielen anderen angeboten.

 

Neben diesen Aktivitäten wurde dieses Jahr bereits zum 2. Mal das CONVA Sicherheitstraining an die Schule geholt und erfolgreich durchgeführt. Derzeit laufen bereits wieder die Planungen für ein erneutes Training in 2013.

 

Ebenfalls in 2013 werden wir eine große Veranstaltung mit Herr Jan-Uwe Rogge („Erziehungspapst“) durchführen. Wir hoffen auf eine ähnlich große Resonanz wie beim letzten Mal. Damals kamen über 400 Personen zur Veranstaltung.

 

Immer mehr an Fahrt gewinnt die Thematik der Schulhofumgestaltung. Nach Realisierung der Kletterwand sind in diesem Jahr die Errichtung eines großen Sandkastens und das Aufstellen einer Rutsche geplant. Auch hier müssen bereits im Vorfeld Kostenvoranschläge eingeholt werden. Abstimmungstreffen durchgeführt werden und anschließend die Umsetzung mit begleitet werden.

 

All diese Projekte sind letztlich nur durch eine effektive Spendenakquise zu realisieren. Der Verein versucht hier seine gute und nachhaltige Arbeit fortzusetzen. In den vergangenen Jahren konnten Spendengelder in Höhe von ~ € 10.000 akquiriert werden.

 

Erstmalig wird dieses Jahr auch der Ernährungsführerschein für alle 3. Klassen durch den Verein finanziert und in der Vorarbeit begleitet.

 

Sie sehen der Verein ist nicht untätig gewesen und ich kann Ihnen versprechen, dass wir auch in der kommenden Zeit nicht die Hände in den Schoß legen wollen.

Damit diese ganze Arbeit auch geleistet werden kann ist eine effiziente Aufgabenverteilung notwendig. Dafür haben wir uns eine ganze Sitzung Zeit genommen.

Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden  und können allen Aktivitäten beruhigt ins Auge sehen.

 

Konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes (03. Nov 2011)

 

Am 03. November traf sich der neu gewählte und nun auf 9 Personen angewachsene Vorstand des Vereins zu seiner konstituierenden Sitzung.

Im Verlauf der Sitzung galt es, ein großes Paket von Tagesordnungspunkten abzuarbeiten. Die derzeit laufenden Arbeitsgemeinschaften wie auch die neu aufgenommene Talentaufbaugruppe im Bereich Basketball wurden angesprochen. Es wurde festgestellt, dass alle Arbeitsgemeinschaften zurzeit gut laufen und den Kindern und den AG Leiterinnen viel Spaß bringen. In Einzelfällen wurde das unentschuldigte Fernbleiben von Kindern angemahnt. Der Vorstand einigte sich einmütig darauf, hier gemäß den bekannten Vorgaben zu verfahren. Das bedeutet, dass ein Kind nach dem 3. unentschuldigten Fehlen von der AG ausgeschlossen wird.

Es wurde nochmals darauf hingewiesen, dass ein Kind lediglich rechtzeitig abgemeldet werden soll und der Verein keine Begründung für das Fernbleiben verlangt. Im Sinne von gut funktionierenden und fruchtbringenden Arbeitsgemeinschaften ist es aber sinnvoll und notwendig, dass die Gruppenstärke verlässlich ist.
Darüber hinaus wurde das Sicherheitstraining CONVA angesprochen und bereits jetzt in groben Zügen geplant. Das Thema Adventsmarkt wurde komplett auf den kommenden Mittwoch (09. November) verschoben. Hier treffen sich FV und EB Mitglieder im Rahmen des "Brot und Spiele Ausschusses". Neben der bereits im letzten Jahr eingeführten Kutsche wird es seitens des FV dieses Jahr als Neuheit einen Crêpe-Verkaufsstand auf dem Schulhof geben.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war das Thema Schulhofmaßnahmen. Der Vorstand hat einstimmig dem Bau eines Sandkastens auf dem Schulgelände zugestimmt. Wobei man sich hier die schulbedingten Ausmaße vor Augen führen muss. Der Sandkasten wird letztlich eine Größe von 9m x 9m besitzen. Allein um den Sandkasten auch mit Sand zu befüllen sind 45 Tonnen Sand notwendig. Der Vorstand rechnet allein für die Errichtung des Sandkastens derzeit mit Kosten in Höhe von etwa €3000.- bis €4000.-.
In einem weiteren Schritt möchte der Verein in Absprache mit der Schule eine breite Rutsche auf dem Schulhof aufstellen. Hierzu sind aber noch weitere Planungen notwendig.

Man einigte sich darauf erst einmal den Sandkasten fertig zustellen und sich dann dem Projekt Rutsche zuzuwenden. Es ist in Absprache mit der Vorsitzenden des SEB angedacht analog zum Bau der Ruhezone wieder an 2 Terminen im nächsten Frühjahr Eltern anzusprechen und um Mithilfe zu bitten. Dies wird natürlich wieder in der FV eigenen Art durch Würstchengrillen und Freigetränke unterstützt werden.

Der Vorstand beschloss ebenfalls im 2. Halbjahr das Projekt „Ernährungsführerschein“ in den 3. Klassen zu finanzieren und zu begleiten. Die 3. Klassen werden zu gegebener Zeit durch die Klassenlehrkräfte über das Projekt informiert. Auch auf der Homepage des Vereins wird es in nächster Zeit Hintergrundinformationen rund um den Ernährungsführerschein geben.

Zum Abschluss sei erwähnt, dass die AG – Schülerzeitung auf dem Adventsmarkt die erste Ausgabe herausbringen wird. Frau Keil und die teilnehmenden Kinder sind derzeit mit Feuereifer dabei Artikel zu schreiben, Interviews durchzuführen und die Zeitung Layoutmäßig auszugestalten. Die Zeitung, die komplett im Farbdruck erscheinen wird, wird voraussichtlich etwa € 1.- kosten.

Aufgrund der vielen Themen musste ein weiterer wichtiger Punkt „der Geschäftsverteilungsplan“ auf die nächste Sitzung verschoben werden.

(JG)

Mitgliederversammlung (05.Oktober 2011)

Sitzung vom 15. September 2011

Im Verlauf der Sitzung wurde die Empfehlung an die Mitglieder noch einmal angepasst.

Die endgültige Empfehlung können Sie auf der Seite der Mitgliederversammlung einsehen.

Ein erster Hauptpunkt war die allgemeine Situation rund um die Arbeitsgemeinschaften.

Hier wurde festgestellt, dass nahezu alle AGs ohne Probleme angelaufen sind und den Kindern sehr viel Spaß machen.  

Einzig die AG Französisch macht etwas Kopfschmerzen. Hier kam es aufgrund der Zeitfestlegung leider zu der unangenehmen Situation das Kinder einer 4. Klasse aufgrund parallel verlaufenden Unterrichts nicht teilnehmen können.

Nachdem die Schulleitung bereits in mehreren mehrstündigen Sitzungen ergebnislos versucht hat hier eine adäquate Lösung zu finden, wird sich der Vorstand diese Woche dem Problem stellen.

Des Weiteren wurde von den AG Leiterinnen ein erstes Konzept für den AG Abschlusstag am Ende des Schuljahres vorgestellt. Der Vorstand befand die Konzeption als gut und gab den AG Leiterinnen grünes Licht um daran weiter zuarbeiten.

Hierbei wurde beschlossen, die von den Leiterinnen vorgestellte Konzeption inhaltlich für die Bewerbung bei der Sparkassenstiftung „Stärken fürs Leben“ zu übernehmen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Sitzung war der Einstieg in die Planung des Adventsmarktes am 25. November. Hier wurde ein Zeitplan mit Aufgaben und Verantwortlichkeiten erarbeitet.

Neben den bereits angeführten Themen wurde noch die anstehende Mitgliederversammlung besprochen. Entgegen einer ersten Entscheidung wird sie nicht in der Cafeteria der Schule stattfinden sondern wie gewohnt auf der Empore der Gaststätte Bürgerstuben.

Sitzung vom 16. August 2011

Am 16. August fand die vorletzte Sitzung des Vorstandes statt.

Die Einschulungsveranstaltung als auch die beiden Arbeitseinsätze der Eltern in der Ruhezone wurden nachträglich noch einmal besprochen.

Hierbei wurde neben viel Lob für die engagierten Eltern und FV Mitglieder auch die ein odere andere Anregung mitgenommen.

Ein weitere inhaltlich gewichtiger Tagesordnungspunkt war die Vorbereitung der für Ende September anstehenden Mitgliederversammlung. 
Es wurde beschlossen, die Mitgliederversammlung wegen der inhaltlichen Nähe des Vereins zur Schule dieses Jahr in der Caftereia auszurichten.

Entsprechende Planungen zum Charakter und Ausrichtung der Veranstaltung wurden angestoßen.
Neben den organisatorischen Punkten ist es dem Vorstand gelungen den Vereinsmitgliedern eine einstimmig beschlossene Wahlempfehlung für die Mitgliederversammlung an die Hand geben zu können.

Die Wahlempfehlung wird in den nächsten Tagen hier auf der Homepage zu lesen sein. Selbstverständlich erhalten alle Mitglieder diese Empfehlung mit der ordentlichen Einaldung zugestellt.

Besonders ins Auge sticht hierbei, dass sollte die Mitgliederversammlung der Empfehlung folgen sich der Vorstand seit Jahren wieder wachsen wird. (Von derzeit 6 Personen auf dann 8 Personen.)

Ein weiterer wichtiger Punkt hierbei ist, dass ein kompetenter Nachfolgekandidat für den ausscheidenden derzeitigen Kassenwart  nominiert werden konnte.

Sollten Sie Lust und Laune an Vorstandsarbeit haben, kommen sie doch einfach auf uns zu. Wir führen unsere Sitzungen in der Regel öffentlich durch. Nutzen Sie hierbei die Gelegenheit zum Mitreden, -diskutieren und -entscheiden.