auf der Homepage der

 

Carl-Ulrich-Schule!

 

                                                                                                          26.02.2021

Liebe Eltern,

wir freuen uns sehr, dass die Kinder nun wieder in einer gewissen Regelmäßigkeit in der Schule sind, Klassenkameraden und Freunde und Freundinnen treffen, sich sehen, austauschen und lernen können.

Wir möchten Ihnen nach der ersten Woche im Wechselmodell einige Rückmeldungen geben.

 

Notbetreuung:

Zur Zeit haben wir über 60 Schüler*innen in der Notbetreuung, die parallel zum Unterricht angeboten wird. Die Notbetreuung ist für berufstätige Eltern gedacht. Zur Aufnahme eines Kindes in die Notbetreuung ist eine Arbeitsbescheinigung notwendig.

In der Notbetreuung haben die Kinder Zeitfenster, in denen Sie die anfallenden Schulaufgaben erledigen können; gleichzeitig bleibt viel Zeit für Austausch und Spielen. Die Notbetreuung ist kein Unterricht.

 

Unterricht:

Hauptsächlich werden die Unterrichtsfächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und ab der Jahrgangsstufe 3 auch Englisch erteilt. Auch alle anderen Fächer werden unterrichtet, jedoch nicht im gewohnten Umfang. Wichtig ist, dass die Kinder versäumte Lerninhalte aufholen.

 

Masken:

Es gilt eine generelle Maskenpflicht, auch im Unterricht. Schon beim Betreten des Schulgeländes ist festzustellen, dass alle Kinder sehr diszipliniert  mit den Vorgaben umgehen. Auch während des Schulvormittags halten sich alle Kinder vorbildlich an die gültigen Regelungen.

Wissend, dass es in der Elternschaft Gespräche und Diskussion über die Maskenpflicht gibt, ist es uns wichtig zu betonen, dass das Tragen der Masken dem Schutz Aller dient. Wir respektieren, dass es in der Elternschaft unterschiedliche Meinungen gibt und bitten darum, dass auch unsere Position respektiert wird. Auch zukünftig werden wir die Anordnung zum Tragen von Masken umsetzen.

So leisten wir unseren Beitrag zur Reduzierung des Infektionsgeschehens und hoffen eine weitere Schulschließung vermeiden zu können. Wir gehen davon aus, dass Letzteres auch in Ihrem Interesse ist.

 

Wir erleben, dass es den Kindern gut tut, sich mit Gleichaltrigen auszutauschen und gemeinsam lernen können.

 

Herzliche Grüße,

bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

 

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                          16.02.2021

 

Liebe Eltern,

hier einige Konkretisierungen zum Wechselmodell:

 

Wechselmodell:

Beim Wechselmodell wird die Klasse in zwei Gruppen eingeteilt. In der einen Gruppe sind die „Paktkinder“ (die Kinder, die für den Pakt für den Nachmittag offiziell angemeldet sind), in der anderen Gruppe sind die Kinder, die nicht im Ganztag angemeldet sind.

Da die Anzahl der Paktkinder in den Klassen unterschiedlich ist, kann es bei der Einteilung zu leichten Verschiebungen kommen.

 

Im Wechselmodell kommt Ihr Kind einen Tag zur Schule, den anderen Tag ist es zu Hause - oder eben in der Notbetreuung, wenn Sie es angemeldet hatten.

 

Ihre Lehrkraft informiert Sie zeitnah, an welchem Tag Ihr Kind zur Schule kommen wird.

 

Selbstverständlich versuchen wir, dass Geschwisterkinder an den gleichen Tagen zur Schule kommen. Sollte das nicht der Fall sein, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung.

 

Notbetreuung:

Für den Fall, dass Sie Ihr Kind für die Notbetreuung angemeldet haben, kann es die Schule auch an den Tagen besuchen, an dem es nicht zum Präsenzunterricht eingeteilt ist.

Paktkinder wechseln nach der Notbetreuung in den Ganztag.

Die Zeiten für die Notbetreuung orientieren sich an den Unterrichtszeiten.

 

Die Notbetreuung findet in diesen Räumlichkeiten statt:

Jahrgang 1      Lila, Teehaus                                 

Jahrgang 2      Gelb, Pavillon (alter Friedhof)       

Jahrgang 3      Schwarz / orange (auf dem Weg zum Parkplatz)                   

Jahrgang 4      Blau                

 

In der Notbetreuung können die Arbeitsaufträge aus dem Unterricht bearbeitet werden.

Es erfolgt kein Unterricht in der Notbetreuung.      

 

Unterrichtszeiten:

Die Unterrichtszeiten für die Jahrgänge 1 und 2 sind von 7.45 Uhr bis 11.15 Uhr.

Die Unterrichtszeiten für die Jahrgänge 3 und 4 sind von 7.45 Uhr bis 12.15 Uhr.

Die Schule öffnet täglich um 7.30 Uhr.

 

Ganztag:

Kinder, die im Pakt angemeldet sind, können im Anschluss an die Schule oder die Notbetreuung den Ganztag besuchen. Die Zeiten des Ganztages haben sich nicht verändert.

 

Zeiten:

Der Unterricht beginnt täglich ab 7.45 Uhr bis 11.15 Uhr für Jahrgang 1 und 2.

Der Unterricht beginnt täglich ab 7.45 Uhr bis 12.15 Uhr für Jahrgang 3 und 4.

Die Schule öffnet um 07.30 Uhr.

 

Unterricht:

Der Schwerpunkt liegt in allen Jahrgangsstufen auf den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und in den Jahrgängen  3 / 4 zusätzlich auf Englisch. Auch die anderen Fächer werden unterrichtet und in den Lernmaterialien berücksichtigt.

 

Es wird drei Schüler*innen-Gruppen geben: SuS im Präsenzunterricht, SuS in der Notbetreuung und SuS, die zu Hause bleiben. Das bedeutet, dass wir die Kinder weiterhin mit Lernmaterialien für zu Hause und für die Notbetreuung versorgen.

 

Maskenpflicht:

Es besteht Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände, sowie in der Notbetreuung. Dauerhaft, auch während des Unterrichts. Das gilt selbstverständlich auch für Lehrkräfte.

Wir achten darauf, dass die Kinder ausreichend Maskenpausen haben werden.

 

 

Herzliche Grüße,

bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

 

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                          12.02.2021

 

Liebe Eltern,

für den Unterricht ab dem 22.02.2021 erhalten Sie im Anhang die aktuellen Informationen des hessischen Kultusministeriums.

4 Punkte sind für Sie hierzu besonders wichtig:

1) Ihre Kinder werden ab 22.02.2021 in einem Wechsel zwischen Unterricht in der Schule und Lernen zuhause beschult. Wir werden jede Klasse in zwei Gruppen teilen, die abwechselnd in die Schule kommen. So ist die eine Gruppe montags, mittwochs, freitags in der Schule, die andere Gruppe dienstags und donnerstags. Damit alle Kinder aber gleich viel Unterricht haben, wechseln die Gruppe in der folgenden Woche die Wochentage.  Sobald wir wissen, wie viele Kinder die Notbetreuung in Anspruch nehmen werden, informieren wir Sie über die Gruppenzusammensetzung.

2) Bei dringendem Betreuungsbedarf wird eine begrenzte Notbetreuung angeboten.

Im angehängten Elternbrief ist beschrieben, wer diese Notbetreuung in Anspruch nehmen darf. Sollten Sie zu einer dieser Gruppen gehören und Bedarf haben:

  • Schreiben Sie uns bitte schnellstmöglich, jedoch spätestens bis Montag, den 15.02.2021, bis 14.00 Uhr eine Email an cus_weiterstadt@schulen.ladadi.de
  • Reichen Sie uns bitte die unten angehängte Bescheinigung, ausgefüllt  von Ihrem Arbeitgeber (beider Elternteile) per Email oder in den Schulbriefkasten schnellstmöglich, jedoch spätestens bis Freitag, den 19.02.2021 bis 11.00 Uhr, ein.

3) Ab dem 22.02.2021 gilt für alle Schülerinnen und Schüler auch im Unterricht und in der Notbetreuung eine Maskenpflicht. Nach Möglichkeit sollen medizinische Masken getragen werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind immer eine Maske und ggf. eine Wechselmaske in die Schule mit.

4) Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome aufweisen, darf es die Schule nicht besuchen.

Neu: Geschwisterkinder dürfen die Schule nicht besuchen, sofern sie selbst oder ein Angehöriger des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für Covid-19, insbesondere Fieber, trockener Husten oder Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, aufweisen. Dies gilt ebenfalls, wenn ein Angehöriger des gleichen Hausstandes einer Quarantäne aufgrund eines positiven Testergebnisses unterliegt.

 

Herzliche Grüße, bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

 

Hessisches Kultusministerium
Elternbrief Schulstart ab dem 22.01.2021[...]
PDF-Dokument [128.5 KB]
Hessisches Kultusministerium
Hygieneplan 7.0.pdf
PDF-Dokument [495.4 KB]
Hessisches Kultusministerium
Arbeitgeberbescheinigung.docx
Microsoft Word-Dokument [15.6 KB]
Hessisches Kultusministerium
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssy[...]
PDF-Dokument [495.4 KB]