Schul A-Z

   

Allgemeine Informationen über unsere Schule

 

Die Carl-Ulrich-Schule ist eine Grundschule von Klasse 1-4 und Vorklasse. In diesem Schuljahr (2015/2016) besuchen über 400 Grundschüler unsere Schule. Pfarrer, Gemeindereferenten, Sozialpädagogen, Sprachheillehrer, Förderschullehrer, Lehrer für muttersprachlichen Unterricht und Referendare eingeschlossen sind zurzeit 35 Personen an der Carl-Ulrich-Schule Weiterstadt tätig.

 

Buskinder

 

Jedes Kind, das mehr als drei Kilometer von der Grundschule entfernt wohnt, hat ein Recht auf kostenlose Busbeförderung zur Schule. Sie müssen für den Erwerb eines Tickets in Vorlage treten, bekommen das Geld aber rückerstattet.

 

Eltern in der Schule

 

Erziehung ist gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule. Daher ist es wichtig und sinnvoll, dass Eltern sich gemeinsam mit den Lehrern und Lehrerinnen dafür einsetzen, eine kindgerechte, eine „gute Schule“ zu verwirklichen. Ihr Engagement ist an unserer Schule gefragt und das nicht nur, wenn es um die Organisation von Schulfesten geht. Gremien, in denen sich gewählte Elternvertreter engagieren können, sind der Klassen- und Schulelternbeirat sowie die Schulkonferenz. Natürlich sind auch außerhalb dieser Gremien Ihre Meinung, Wünsche und Anregungen willkommen.

 

Elternabend

 

Der erste Elternabend für alle zukünftigen ersten Klassen findet in den Tagen vor dem neuen Schuljahr statt. Sie erhalten wichtige Informationen über viele wichtige Themen „rund um die Schule“. Die Klasseneinteilung wird an diesem Abend bekannt gegeben.

Am ersten Elternabend nach den Sommerferien werden der Klassenelternbeirat und sein Stellvertreter in den Jahrgangsstufen 1 und 3 gewählt. Der gewählte Beirat lädt dann zu den nächsten Elternabenden ein und leitet diese.

 

Erster Schultag – Einschulung

 

Am ersten Schultag findet zunächst ein ökumenischer Einschulungsgottesdienst in der katholischen Kirche in Weiterstadt, dann eine kleine Feier im Bürgerhaus statt. Danach gehen die Kinder mit ihrer Klassenlehrerin zum Kennen lernen und zur ersten Unterrichtsstunde in den Klassenraum. Eltern der 2. Klassen bieten in dieser Zeit Kaffee und Kuchen auf dem Schulhof an. Danach können Eltern ihre Kinder dort wieder in Empfang nehmen.

 

Ferienregelung

 

Jeweils am letzten Schultag vor den Ferien endet der planmäßige Unterricht nach der 3. oder 4. Stunde. Wir weisen darauf hin, dass gemäß den Bestimmungen des Kultusministeriums eine Beurlaubung vor oder nach den Ferien nur in Ausnahmefällen, nach schriftlichem Antrag, genehmigt werden kann. Die Schule behält sich vor, Anträge abzulehnen.

 

Förderschulpädagogische Beratung

 

Jedes Kind ist verschieden, mit eigenen Lernvoraussetzungen, eigenem Lerntempo und seiner eigenen Art zu lernen. Für viele, aber nicht für alle Kinder, ist das Angebot der Regelschule das richtige Angebot. Sind Lernschwierigkeiten zu beobachten, gibt es das Beratungsangebot der Förderschule. Nach einer Lernstandsanalyse wird gemeinsam beraten, welche Fördermaßnahmen notwendig sind. Hat ein Kind weiter gravierende Lernprobleme, wird evtl. ein Überprüfungsverfahren durchgeführt und gemeinsam über die zukünftige Schullaufbahn beraten und entschieden, wo der geeignetste Förderort für dieses Kind ist.

 

Förderverein

 

Der Förderverein der Carl-Ulrich-Schule unterstützt unsere Grundschule mit großem persönlichen und materiellen Einsatz. Projekte waren z.B. das Klettergerüst im Schulhof, die Anschaffung von Büchern für alle Klassen, eine Kletterwand, die Durchführung von AGs und Projekttagen. Klicken Sie auf die informative Homepage unseres Fördervereins www.cus‑weiterstadt.eu

 

Fotograf

 

Innerhalb der ersten Schulwochen Ihres Kindes kommt ein Fotograf in die Schule. Er macht Einzel- und Klassenfotos von den Erstklässlern. Falls Sie Fotos von Ihrem Kind mit der Schultüte haben möchten, so vergessen Sie nicht, ihm diese noch einmal mitzugeben. Selbstverständlich besteht kein Kaufzwang für die Bilder.

 

Frühstück

 

Ein gesundes Pausenfrühstück dient dazu, die Leistungsfähigkeit Ihres Kindes über den Schulvormittag hin zu erhalten. In allen Klassen wird vor oder nach der ersten Pause gemeinsam gefrühstückt. Als wichtigen Beitrag zur Umwelterziehung bitten wir Sie, Ihrem Kind das Frühstück in Brotdosen mitzugeben.

 

Hausaufgaben

 

Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind sie regelmäßig und möglichst selbständig anfertigt. Umfang und Bearbeitungszeiten werden auf den Elternabenden besprochen.

 

Ganztagsangebot

 

Die Carl-Ulrich-Schule entwickelt ihre Ganztagsschulangebote konsequent weiter. Das Angebot umfasst eine Frühbetreuung, den Unterricht, ein Mittagessen, pädagogische Angebote bis 13.30 Uhr und Arbeitsgemeinschaften.

Berufstätige Eltern müssen Arbeitsbescheinigungen vorlegen, wenn ihr Kind an dem kostenlosen Angebot teilnehmen soll.

Die Betreuung nach 13.30 Uhr wird von der Stadt Weiterstadt organisiert.

 

Klassenlehrerin/Klassenlehrer

 

Für Ihr Kind ist die Klassenlehrerin eine wichtige Bezugsperson. Sie erteilt den größten Teil des Unterrichts und ist zuständig für die kleinen und großen Sorgen der Kinder. Sie führt die „Klassengeschäfte“ und ist Bindeglied zwischen Schule und Elternhaus. Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Problemen, welche die Klasse oder Ihr Kind betreffen, immer zuerst an sie. Die Lehrkraft sollte auch wissen, wenn Ihr Kind besondere Unterstützung benötigt oder gesundheitliche Beeinträchtigungen hat, auf die Rücksicht genommen werden muss.

 

Krankmeldungen

 

Rufen Sie bitte rechtzeitig in der Schule an, um Ihr Kind zu entschuldigen; auch ist es eine Möglichkeit, einem Kind aus der Laufgruppe oder einen Freund/eine Freundin zu informieren, falls Ihr Kind krank ist – dennoch bitten wir um Ihren Anruf.

Sollte ein Kind nicht entschuldigt sein, wird die Schule Nachforschungen anstellen. Ab dem 3. Krankheitstag bitten wir Sie um eine schriftliche Entschuldigung. Unentschuldigtes Fehlen wird in den Zeugnissen vermerkt.

Sollte Ihr Kind über Unwohlsein klagen, bitten wir Sie genau zu prüfen, ob es überhaupt in die Schule geschickt werden sollte.

 

Mittagessen

 

Ihr Kind kann an unserer Schule täglich Mittagessen. Eine Übersicht über das Essensangebot finden Sie unter www.agrarpower.de oder im Sekretariat. Das Essen kostet 3,80 € pro Mahlzeit. Selbstverständlich kann Ihr Kind auch dann in der Schule Mittagessen, wenn es nicht in unserer Betreuung angemeldet ist. Eine verbindliche Anmeldung ist notwendig.

 

Namensschilder

 

Kennzeichnen Sie bitte jegliches Eigentum Ihres Kindes, um es vor Verlust zu sichern (Mäppchen, Zeichenblock, Schnellhefter, Turnschuhe, Turnbeutel, Handschuhe und Jacken).

 

Schulbücher

 

Alle Kinder bekommen Schulbücher kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Bücher werden „nur“ ausgeliehen und müssen pfleglich behandelt und eingebunden werden. Verlorene oder beschädigte Bücher sind zu ersetzen.

Sollten Ergänzungen, die möglicherweise von Ihnen zu finanzieren sind, erforderlich sein, wird Ihr Lehrer/Ihre Lehrerin Sie rechtzeitig informieren.

 

Schulunfälle

 

Keiner möchte sie haben und doch passieren sie! Bitte melden Sie sich umgehend im Sekretariat, wenn Sie wegen einer im Zusammenhang mit der Schule entstandenen Verletzung Ihres Kindes ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen mussten. Dann besteht die Möglichkeit, dass die Unfallkasse Hessen die Kosten trägt. Versichert sind die gesamte Unterrichts- und Pausenzeit sowie der Weg von und zur Schule (ohne Umweg oder Zwischenhalte z. B. beim Bäcker). Hinterlassen Sie unbedingt im Sekretariat eine aktuelle Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können.

 

Schulweg

 

Auch wenn Sie in den ersten Wochen Ihr Kind noch zur Schule bringen, sollte das Kind seinen Schulweg kennen. Erläutern Sie Ihrem Kind die Gefahrenstellen auf dem Weg und erklären Sie ihm die Verkehrszeichen. Denken Sie daran, dass Sie Vorbild für Ihre Kinder sind! Bitte bringen Sie Ihr Kind nur im Notfall mit dem Auto zur Schule, andernfalls entstehen vor der Schule häufig unfallträchtige Situationen. Außerdem hat der gemeinsame Schulweg der Kinder eine wichtige soziale Komponente und dient der Erziehung zur Selbständigkeit. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind nach ein paar Wochen den Schulweg ohne Ihre Begleitung meistern lassen.

 

Sprachheilförderung

 

Vielen Kindern fällt es nicht leicht, Worte regelgerecht auszusprechen; oftmals bedarf es aber nur kurzer und kleiner Korrekturen und Hilfen. Eine speziell dafür ausgebildete Lehrkraft, Herr Baumbach, steht für die Diagnose und Beratung auch für Eltern zur Verfügung. Sollte eine intensivere, außerschulische Diagnostik und/oder Förderung nötig sein, wird die Lehrkraft Sie beratend unterstützen.

 

Stundentafel/Stundenplan

 

Die Zahl der Wochenstunden ist für die einzelnen Schuljahre in der Stundentafel festgelegt. Ihr Kind sollte im ersten Schuljahr 21 Wochenstunden erhalten:

6 Stunden Deutsch, 5 Stunden Mathematik, 2 Stunden Sachunterricht, 2 Stunden Religion, 3 Stunden Sport und 3 Stunden Kunst/Musik.

 

Teilhabe-Paket

 

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg gewährt finanzielle Unterstützung für bedürftige Familien. Das sind Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, einen Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten.

Das Paket umfasst Ausflüge, Mittagessen, Schülerbeförderung, Schulbedarf und Mitgliedsbeitrage für kulturelle und sportliche Aktivitäten. Anträge erhalten Sie in der Schule.

 

Zeugnisse

 

Im ersten und zweiten Schuljahr gibt es nur am Ende des Schuljahres Zeugnisse. Diese enthalten im 1. Schuljahr schriftliche Aussagen zum Leistungsstand in den einzelnen Fächern sowie zur Lernentwicklung, zum Arbeits –und Sozialverhalten und zu besonderen Fähigkeiten und Schwächen in Form einer allgemeinen Beurteilung. Im 2. Schuljahr gibt es eine Beurteilung durch Noten.