Hier finden Sie die bisher auf unserer Seite eingestellten Informationen zu Corona

 

Stand 19.06.2020 20.35 Uhr

 

Informationen zur Schulöffnung am 22.06.2020

 
Information zum Ganztag:
 
Liebe Eltern,
hier eine kurze Mitteilung zum Ganztag - ab dem 22.06.2020 bis zu den Sommerferien gilt:
Alle Schülerinnen und Schüler, die einen regulären Betreuungsplatz (Pakt für den Nachmitag) haben, werden betreut.
- Eine Frühbetreuung wird von 7.00 Uhr bis 8.00 Uhr angeboten.
- Alle Eltern, die in der Abfrage einen Bedarf angemeldet hatten, können Ihr Kind in die Betreuung bis 14.30 Uhr schicken.
- Auch ab 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr wird eine Betreuung angeboten. Eine flexible Abholung ist in dieser Zeit möglich.
 
Herzliche Grüße,
bleiben Sie gesund!
 
H. Rothkirch
Rektor

 

 

 

 

 

Nachweis Notbetreuung Stand 19.05.2020
bestaetigung_fuer_erziehungsberechtigte_[...]
PDF-Dokument [247.9 KB]

 

Stand 11.06.2020 12.10 Uhr

 

Erweiterung der Unterrichtszeiten ab dem 22.06.2020

 

Liebe Eltern,

Sie erhalten hier ein Schreiben des Hessischen Kultusministeriums. Dieses Schreiben ist mit einigen Informationen, die die Carl-Ulrich-Schule betreffen, ergänzt.

Das aktuelle Infektionsgeschehen und die Erkenntnisse der Forschung zur Übertragung des Virus Covid-19 machen es möglich, dass die Beschulung der Kinder in den hessischen Grundschulen weiter geöffnet wird.

Unterricht f
ür alle Kinder jeden Tag:

Wir freuen uns, dass ab dem 22.06.2020 bis zu den Sommerferien, alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1, 2, 3 und 4 wieder täglich die Schule besuchen können. Damit auch hierbei die geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden, gibt es Vorgaben zu beachten.

Unterrichtszeit und Fächer:

Der Unterrichtsumfang ist für die Jahrgänge 1 und 2 täglich in der Regel vier Zeitstunden, für die Jahrgänge 3 und 4 in der Regel täglich fünf Zeitstunden. Unterrichtet werden hauptsächlich die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht sowie in der 3. und 4. Klasse Englisch. Einen Stundenplan für Ihr Kind bekommen Sie in der nächsten Woche.

Feste Klassen:

Diese weitere Öffnung gibt es, weil aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass eine fest zusammengesetzte Klasse für die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens entscheidender ist als die Gruppengröße so die Aussage des Hessischen Kultusministeriums.

Daher werden die Kinder im festen Klassenverband unterrichtet. Wir achten darauf, dass die Lehrkräfte dabei möglichst nur in einer Klasse eingesetzt sind.

Abstandsregel:

Diese Maßnahmen machen es möglich, dass innerhalb der Klasse der Mindestabstand nicht zwingend eingehalten werden muss.
An Stellen, an denen Kinder aus mehr als einer Klasse zusammen kommen k
önnten, wie auf Laufwegen in der Schule, gilt die Abstandsregelung 1.5m weiterhin.

Notbetreuung und Betreuung:

Die Notbetreuung wird ab dem 22.06.2020 nicht mehr angeboten.

Wir werden wieder teilweise Betreuung für reguläre Betreuungskinder anbieten. Also nur für Kinder, die bereits im Pakt für den Nachmittag angemeldet waren. Im Ganztag gilt jedoch die Abstandsregel weiterhin, da es hier zu Kontakten außerhalb der Klasse kommen könnte und eine feste Gruppenbildung wie am Unterrichtsvormittag organisatorisch nicht umsetzbar ist.
Weitere Informationen zur Betreuung erhalten Sie in der kommenden Woche.

Krankheitssymptome:

Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) zur Schule schicken. Bei Anzeichen einer Erkrankung muss das Kind zu Hause bleiben. Wird Ihr Kind während eines Schultages krank, muss es sofort abgeholt werden.

Entscheidung über Lernen in der Schule oder Lernen zu Hause:

Durch die getroffene Entscheidung, die Grundschulen weiter zu öffnen, wird ein wichtiger Schritt in Richtung des regulären Schulbetriebs gegangen. Wie auch in den vergangenen Wochen wird die Schule alle Maßnahmen treffen, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Die Entscheidung, ob Ihr Kind bis zu den Sommerferien in der Schule oder zu Hause lernt, treffen Sie als Eltern.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind ab dem 22. Juni in die Schule geht, schreiben Sie mir einen Brief und erklären, dass eine Teilnahme am Unterricht in der Schule nicht erfolgen soll. Ihr Kind bekommt dann weiterhin Lernpakete für zu Hause.

Zeugnisse / Verabschiedung der 4. Klassen

Die Regelungen zur Zeugnisausgabe und zur Verabschiedung der 4. Klassen, die wir letzte Woche mitgeteilt hatten, haben keine Gültigkeit mehr. Die Zeugnisse werden für alle Kinder am letzten Schultag im Klassenverband ausgeteilt. Der Unterricht endet nach der 3. Stunde zeitversetzt.

Die Verabschiedung der 4. Klassen wird neu geplant. Sobald feststeht, wie die Verabschiedung durchgeführt werden kann, werden Sie informiert.

 

Herzliche Grüße

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

Nachweis Notbetreuung Stand 24.04.2020
bestaetigung_fuer_berechtigte_berufs-_un[...]
PDF-Dokument [326.1 KB]

 

Stand 08.05.2020 17.35 Uhr

 

Liebe Eltern,                                                                              

 

Schulöffnung für den Jahrgang 4:

Ab dem 18. Mai kommen alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen für Präsenzunterricht in die Schule. Die Unterrichtszeit umfasst 20 Stunden. Damit die Gruppengröße möglichst klein ist, werden wir jede Klasse in drei Lerngruppen aufteilen. Das führt zu einem deutlich erhöhten Personaleinsatz, bietet aber die Chance in Kleingruppen Lerninhalte zügiger bearbeiten zu können. Der Unterricht wird versetzt beginnen und versetzt enden. Diese Regelung gilt bis zu dem 29.05.2020. Ab dem 02.06.2020 werden 6 Unterrichtsstunden pro Woche erteilt.

Die Eltern der Schülerinnen und Schüler werden über die genauen Zeiten, Hygiene- und Abstandsregeln schriftlich informiert.

 

Schulöffnung für die Jahrgänge 1 bis 3:

Ab dem 2. Juni sollen alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 3 für Präsenzunterricht in die Schule kommen.

Der Unterricht umfasst voraussichtlich 6 Unterrichtsstunden pro Woche. Die Eltern der Schülerinnen und Schüler werden über die genauen Zeiten, Hygiene- und Abstandsregeln schriftlich informiert.

 

Einschränkungen für die Teilnahme am Präsenzunterricht:

Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, werden nach ärztlicher Bescheinigung befreit. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.

 

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

 

Herzliche Grüße

H. Rothkirch

 

 

 

 

Stand 20.04.2020 10.20 Uhr

 

Liebe Eltern,                                                          

wir hoffen es geht Ihnen und Ihrer Familie gut!

 

Nach der Pressekonferenz des Ministerpräsidenten und dem Hessischen Kultusminister möchten wir Sie informieren:

 

Schulschließung:

Für eine weitere Woche nach den Osterferien findet kein Unterricht statt.

 

Schulöffnung - nur für Jahrgang 4 - ab dem 27.04.2020:

Laut Pressekonferenz vom 16.04.2020 werden ab 27.04.2020 die 4. Klassen wieder unterrichtet. Mit einer Gruppengröße von maximal 15 Kindern. Welchen Stundenumfang, welche Zeiten und welche Fächer dies betrifft, ist noch unklar.

 

Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit SARS-VoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, sind vom Schulbetrieb weiterhin befreit. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.

 

Nach zwei Wochen der Beschulung der 4. Klassen soll entschieden werden, wie mit den anderen Jahrgängen verfahren wird. Die Klassen 1 bis 3 bleiben also vorerst zu Hause.

 

Notbetreuung:

1.    Die Notbetreuung bleibt für diejenigen, die bisher Anspruch hatten,                          bestehen.

2.     Die Personengruppen scheinen erweitert zu werden. Dies liegt aber noch nicht vor.

3.     Alleinerziehende, die berufstätig und derzeit aktiv tätig sind, haben Anspruch auf Notbetreuung.

 

Anmeldung zur Notbetreuung:

Damit die Schule weiterhin die erforderlichen Schutzmaßnahmen erfüllen kann, ist es notwendig, dass nur die Kinder zur Betreuung angemeldet werden, deren Eltern die Kriterien tatsächlich erfüllen.

 

Sollten Sie eine Notbetreuung benötigen, melden Sie sich bitte per Mail an

cus_weiterstadt@schulen.ladadi.de

 

Benötigt wird:

-    das Arbeitgeberformular mit Stempel und Unterschrift

-    eine schriftliche Aussage an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten Sie die Notbetreuung benötigen.

 

 

 

Bleiben Sie gesund und munter!

 

Herzliche Grüße

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

 

 

 

Stand 24.04.2020 10.30 Uhr

 

Liebe Eltern,                                                          

 

 

für den Schulstart am Montag haben wir vom Landkreis Darmstadt-Dieburg und dem Hessischen Kultusministerium einen Hygienplan bekommen. Diese geben wir Ihnen hiermit zur Kenntnis. 

 

Selbstverständlich legen wir auch großen Wert auf die Abstandsregeln und halten diese ein.

 

Bleiben Sie gesund und munter!

 

Herzliche Grüße

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

Stand 30.04.2020 18.50 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

der Pressekonferenz der Bundeskanzlerin und des Hessischen Ministerpräsidenten war zu entnehmen, dass am Mittwoch, den 06.05.2020, Informationen zum Schulstart veröffentlicht werden.

Das bedeutet, dass die Schule frühstens am 11.05.2020 öffnen wird.

 

In welcher Form das geschieht ist abhängig von den Informationen, die wir nächste Woche hoffentlich erhalten werden.

 

Wir freuen uns auf den Moment, wenn die Schule endlich wieder losgeht!

 

 

Herzliche Grüße

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand 24.04.2020 16.25 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

soeben erreichte uns folgende Nachricht des Hessischen Kultusministeriums:

 

Die Schulpflicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen

in Hessen bleibt vorläufig weiter ausgesetzt.

 

Das hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof in einem heute bekannt gegebenen Beschluss

entschieden. 

 

Daher kann der Unterricht in den genannten Jahrgangsstufen nicht wie vorgesehen am kommenden Montag, dem 27. April 2020, wieder aufgenommen werden. 

 

Die Durchführung der Notbetreuung für die Kinder von Eltern in so genannten systemrelevanten

Berufen findet unverändert statt.

 

 

 

Schade, wir hatten uns auf Ihre Kinder sehr gefreut - so freuen wir uns nun noch mehr auf den Moment, an dem wir Ihre Kinder wiedersehen dürfen.

 

 

Herzliche Grüße

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

Stand 05.05.2020 16.47 Uhr

 

Liebe Eltern,

der Homepage des Hessischen Kultusministeriums ist heute folgende Information zu entnehmen:

 

Das Warten hat für einen Großteil der hessischen Schülerinnen und Schüler ein Ende: 

Ab dem 18. Mai soll es in eingeschränktem Umfang wieder Präsenzunterricht geben, und zwar in den 4. Jahrgangsstufen an Grundschulen.

 

Weiterer Schritt für den 2. Juni geplant:

Zum 2. Juni sollen die Jahrgangsstufen 1-3 in eingeschränktem Umfang den Schulbetrieb ebenso wiederaufnehmen dürfen.

 

„Auch wenn wir die Schulen jetzt nach und nach wieder öffnen, ist eines klar: Unterricht, genau so wie er auf dem Stundenplan steht, wird es auf absehbare Zeit nicht geben. Der Schulbetrieb wird in diesem Schuljahr neben dem Präsenzunterricht ebenso immer wieder von unterrichtsunterstützenden Lernsituationen zuhause geprägt sein müssen“ 

(Zitat des Kultusministers Prof. Dr. A. Lorz)

 

Nachdem auch das Kabinett in Wiesbaden zugestimmt habe, sollen die Schulen am Donnerstag offiziell über die weiteren Schritte informiert werden.

 

 

 

Herzliche Grüße

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand 15.05.2020 16.05 Uhr

 

Liebe Eltern,

 

offensichtlich wurde, Stand heute 16.00 Uhr, der Eilantrag mit der Klage gegen den Schulstart ab Montag zurückgezogen.

 

Damit ist beschlossen, dass ab Montag alle 4.Klässler*innen wieder in die Schule kommen dürfen.

 

Wir freuen uns sehr!

Ein schönes Wochenende!

 

Herzliche Grüße

Hagen Rothkirch

Schulleiter

 

Stand 03.04.2020, 11.15 Uhr

 

Notbetreuung am Wochenende, an Feiertagen und in den Osterferien

 

 

Liebe Eltern,

 

unsere Schule steht als Standort für die Notbetreuung in den Osterferien vom 04.04.2020 bis 19.04.2020 zur Verfügung. Sofern Sie die Kriterien für die Inanspruchnahme der Notbetreuung erfüllen und einen Betreuungsplatz für Ihr Kind benötigen, wenden Sie sich bitte an

cus_weiterstadt@schulen.ladadi.de

Sollten Sie nach Absprache mit uns Ihr Kind notbetreuen lassen dürfen, benötigen wir das unten angefügte Formular – ausgefüllt von Ihnen und bestätigt vom jeweiligen Arbeitgeber.

Regelung für Wochenenden und Feiertage:

Ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 steht eine erweiterte Notbetreuung samstags, sonntags und auch an den Feiertagen zur Verfügung.

 

Die erweiterte Notbetreuung ist beschränkt auf die Personengruppen

•        der Kranken- und Gesundheitsversorgung

•        der Rettungsdienste.

Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

•        Alleinerziehend oder

•       der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d. h. die Kinderbetreuung kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden.

•        Die Kinder müssen die Infektionsschutzkriterien erfüllen.

 

 

 

 

 

 

Stand 15.04.2020 18.45 Uhr

 

Weiterhin Schulschließung nach den Osterferien

 

Liebe Eltern,                                

 

nach Aussage des Hessischen Ministerpräsidenten am 15.04.2020 um 18.00 Uhr bleiben die Grundschulen weiterhin bis mindestens 27.04.2020 geschlossen.

 

Es ist derzeit noch unklar, ob ab 27.04.2020 die 4. Klassen wieder unterrichtet werden dürfen.

 

Aussagen zu den Klassen 1 bis 3 sind noch nicht getroffen worden.

 

Sobald es weitere Aussagen durch die Politik gibt , informieren wir Sie hier über:

 

  • Schulöffnung Klasse 4
  • Schulöffnung weitere Klassenstufen
  • Notbetreuung und erweiterte Personengruppen
  • Lernpakete

 

Herzliche Grüße,

bleiben Sie gesund!

 

 

Hagen Rothkirch

Schulleiter

 

 

 

 

 

 

Anmeldeformular Notfallbetreuung Wochenende und Feiertage
HKM-Musterformular Notbetreuung an den W[...]
PDF-Dokument [186.4 KB]
Übersicht der Standortschulen für Notbetreuung in den Osterferien
Notbetreuung während der Osterferien-Übe[...]
PDF-Dokument [433.5 KB]
Anmeldeformular Notfallbetreuung Osterferien
muster_notfallbetreuung_fuer_schluesselb[...]
PDF-Dokument [178.6 KB]

 

 

Stand 22.03.2020, 11.40 Uhr

 

 

Liebe Eltern,

da die Vorgaben der hessischen Landesregierung sich erneut geändert haben, bitten wir Sie Folgendes zu beachten:

 

"Es ist absofort ausreichend, wenn nur ein Elternteil bspw. als Einsatzkraft bei Polizei oder Feuerwehr bzw. im Gesundheitswesen oder im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet."

 

Sollten Sie als Elternteil eines Kindes zu den infrastukturkritischen Berufsgruppen gehören, denen nun eine Notbetreuung zusteht, und diese Notbetreuung auch tatsächlich benötigen, melden Sie sich bitte per Mail an cus_weiterstadt@schulen.ladadi.de bis Sonntag, den 22.03.2020, 16.00 Uhr.

 

Über die betroffenen Berufsgruppen können Sie sich auf der Internetseite des Hessischen Kultusministeriums informieren.

 

Eine Betreuung wird nur gewährleistet, wenn Sie genau dieses Anmeldeformular, durch Ihren Arbeitgeber bestätigt, vorlegen. Das Formular finden Sie unter Links/Downloads.

 

Bitte beachten Sie, dass je mehr Kinder in einer Notbetreuung sind, die Ansteckungsgefahr steigt.

 

 

 

Liebe Eltern,

wir bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bei der Schulschließung! 

 

 

Aktuelle Information zur Schulschließung

Stand 15.03.2020,  13.40 Uhr

 

 

Liebe Eltern,

wir haben soeben an alle Klassenelternbeiräte die folgenden Informationen weitergegeben.

 

 

Liebe Elternbeiräte,

hier kommen einige weitere Informationen zur Schulschließung:

 

  • Lernpakete können ausschließlich zwischen 09:00 Uhr und 11:00 Uhr abgeholt werden.
  • Kinder müssen morgen nicht in die Schule kommen, es besteht keine Schulpflicht.
  • Um die Personenzahl im Schulgebäude so gering wie möglich zu halten, bitten wir um Absprachen unter den Eltern, wer die Materialien abholt und für mehrere Kinder mitnimmt.
  • Materialien werden im Klassenraum Ihres Kindes abgeholt.
  • Die Eltern jeder Klasse werden per E-Mail durch die Klassenlehrerin informiert, wie die Umsetzung der Lerninhalte erfolgt.
  • Am Montag und Dienstag gibt es kein Essen vom Caterer. Regelungen für Mittwoch stehen noch nicht fest.
  • Hinweis für die Notbetreuung: Bitte ausreichend Essen mitgeben.
  • Wir bitten Sie als Eltern uns eine E-Mail an cus_weiterstadt@schulen.ladadi.de zu senden, ob Sie in Frage für einen Notbetreuungsplatz kommen. Bedingung dafür ist, dass beide Eltern in kritischen Infrastrukturberufen arbeiten, außer im Fall von Alleinerziehenden. Auch diese müssen zu den genannten Berufsgruppen gehören.
  • Ausnahmen können nicht gemacht werden (Arbeitsnachweise müssen erbracht werden).
  • Bitte schauen Sie auch heute Abend auf unsere Schulhomepage. Aktualisierungen werden dort eingestellt.

 

Wir sind uns bewusst, dass noch einige Detailfragen offen sind, die auch wir zu diesem Zeitpunkt möglicherweise noch nicht beantworten können.

Die Lehrkräfte unserer Schule haben in allen Bereichen den gleichen Kenntnisstand wie Sie als Eltern. Daher bitten wir Sie von Rückfragen an die Lehrkräfte abzusehen.

 

 

Bleiben Sie gesund,

herzliche Grüße

 

H. Rothkirch

Schulleiter

 

 

 

 

Aktuelle Information zur Schulschließung

Stand 14.03.2020,  13.00 Uhr

 

Absolute Notfallbetreuung

 

Liebe Eltern,

ab Montag findet bis zu den Osterferien kein Unterricht mehr statt. Die Schulschließung umfasst alle schulischen Veranstaltungen einschließlich aller AGs.

Die Schulanmeldung findet nicht statt.

Ab 7.45 Uhr bis zum Ende der angemeldeten Betreuungszeit werden ausschließlich Kinder, deren Eltern aus folgenden Berufsgruppen kommen, in einer Notbetreuung aufgefangen:

 

  • Ärzte

  • Rettungsdienst

  • Pflegepersonal

  • Polizei

  • Feuerwehr

  • THW / Katastrophenschutz

  • Justiz

 

Laut Ministerium gilt:

Beide Eltern des Kindes müssen zu einer dieser Gruppen gehören, außer im Fall von Alleinerziehenden.

 

Zum Schutz aller Kinder müssen wir die Zahl der anwesenden Personen in der Schule so gering wie möglich halten. Deshalb nehmen Sie die Notbetreuung bitte nur im absoluten Notfall in Anspruch.

 

Am Montag, den 16.03.2020 besteht für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Schulmaterialien in der Zeit zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr abzuholen.

An unserer Schule wurden bereits alle relevanten Schulmaterialien mit nach Hause gegeben.

 

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage über mögliche Änderungen.

 

 

Bleiben Sie gesund,

herzliche Grüße

 

H. Rothkirch

Schulleiter